wp0d565520.png
wpb582a4fa.png












GESELLSCHAFTSEVOLUTION

Bewusste Entwicklung erfordert die Kenntnis des menschlichen Grundverhaltens

wp5d776b62.png
wpa79e9c56.png
wp5f1f346f.png

© 2009 GESELLSCHAFTSEVOLUTION

wpbf6828d0.png

Nach oben

wp5533b116.gif
wp2c195e70.png

Weiter zu
Wahlprogramm

 

Die Persönlichkeitsentwicklung ab Geburt, unter Kenntnis der genetisch verankerten Natur des Menschen, seiner Grundverhaltenskomponenten, ist die fundamentale Voraussetzung für eine ethische Gesellschaft.

Die Demokratie ist - natürlich - das Staatssystem einer ethisch bewussten Gesellschaft

 

Aber: das allein reicht nicht.

 

So lang Präsidenten, Kanzler, Minister, Bischöfe, Abgeordnete vor allem von ihrem Grundverhalten dominiert sind, gibt es egozentrische, machtgierige Putins, gewalttätige Hitlers, auf sich selbst fixierte Edathys, diktatorische Janukowitschs und Gaddafis. Es sind die Stärke- und Macht-orientierten Parteimitglieder, Bürger und Wähler, die glauben, dass die „starken“ Führer durch Lautsprecherei erkennbar sind und sie deshalb wählen.
Der Ruf nach „starken“ Menschen reicht nicht!! Man stellt den Irrtum meist erst fest, wenn es zu spät ist.

Wirklich demokratische Führer sind viel schwerer zu identifizieren. Mentale Stärke, Intelligenz, Denken in Zusammenhängen und Einsatz für das Volk, für die Nation sind nur für den zu erkennen, der hinter die Kulissen sehen kann, hinter die egozentrischen Fassaden.  

 

Die Gesellschaft braucht Kriterien, damit Ado- Politiker nicht in verantwortliche Rollen gelangen.

(Ado: archaisch dominant, Grundverhaltens- getrieben und als demokratische Führer maskiert)

Was ein gutes Gesellschaftsmanagement verfolgen müsste

 

  • Unternehmen trennen in „Privatwirtschaft“ und „Infrastruktur-Wirtschaft“
  • Privatwirtschaft: private Ziele, aktive Überwachung gegenüber Betrug, Ausbeutung und Umweltbelastung,
  • Infrastrukturwirtschaft: gesellschaftliche Ziele: Nur soviel Gewinne, dass sie der Erhaltung und Weiterentwicklung von gesellschaftlichen Infrastrukturen dienen. Ansonsten: beste Qualität zu niedrigsten Kosten. Keine privaten Kapital- Eigner. Unternehmerische Führung nach privatwirtschaftlichen Gesichtspunkten, bis auf den privaten Gewinn. Staatliche Infrastruktur- Unternehmen werden landesweit gedrittelt oder geviertelt, wobei die Teile im Wettbewerb stehen hinsichtlich der Kundenzufriedenheit. Konsequenzen!
  • Infrastrukturen sind, was jeder Bürger gleichermaßen im Leben, unabhängig vom Lebensstil benötigt. (Verkehrswege, Energie, Bildungswesen, Gesundheitswesen, Altersversorgung, ..)
  • Föderalistische Länderregierungen werden auf Wirtschaft und Finanzen reduziert,
  • Kanzler und Minister müssen sich im Rahmen langfristiger Entwicklungs-Visionen bewegen. Solche Entwicklungsvisionen werden kontinuierlich weiter entwickelt und dürfen keinesfalls von einzelnen Personen und Verantwortungsträgern abhängen, auch nicht von Partei-Ideologien, (schon gar nicht von Religionen).
  • Die wichtigste Aufgabe im Staat ist es, gemeinsam gemeinsame Entwicklungsvisionen über Jahrzehnte zu erstellen und laufend aktuell zu halten.
  • Kanzler und Minister sind in erster Linie die EXEKUTIVE zur Umsetzung der durch größere Gremien entwickelten  Entwicklungsvisionen,
  • Es gibt Abwahlprozesse für ungeeignete Führungskräfte
  • Die Privatwirtschaft wird ab einer bestimmten Unternehmensgröße zunehmend als Institution zur Einkommensgenerierung von Bürgern gesehen. Sie übernimmt dann eine größere gesellschaftliche Verantwortung.
  • Das Bildungssystem erhält eine neue Komponente: Ethische Persönlichkeitsentwicklung - ab Geburt.
  • Parlaments- Kandidaten müssen eine Ausbildung in Gesellschaftsmanagement nachweisen, die analytisches Denken in Zusammenhängen, Kommunikationsverhalten und Kenntnisse der menschlichen Natur beinhalten.
  • Das Gesellschaftsmanagement darf im 5 Jahresmittel nicht mehr Geld ausgeben, als es einnimmt. Es verfügt über einen Puffer in der Höhe eines Jahresbudgets.
  • Ein gutes Geellschaftsmanagement muss das Ziel haben, zu jährlich sinkenden Kosten dennoch bessere Leistung zu liefern: Effizienzsteigerung!
  • An die unabhängige Justiz wird eine für Information und Transparenz verantwortliche unabhängige Instanz angegliedert, die den Bürger objektiv über die Arbeit der Gesellschaftsmanager informiert.

(Vorschlägezur Charakterisierung notwendiger Veränderungen)

Ado-Politiker versprechen das Blaue

Sie streben nach Stärke, Dominanz, Macht, nach oberen Rängen, Privilegien, Vorteilen. Dafür tun sie alles. Weil Wähler auch nach Sicherheit, Vorteilen, „Privilegien“ streben, versprechen sie die bessere Welt, um gewählt zu werden. Dass sie es meist nicht können, beweisen Personen wie Westerwelle, Berlusconi und viele andere.

Politiker und Kandidaten sollten nur Ihre analytischen und Umsetzungsfähigkeiten belegen dürfen. Die Entwicklungsstrategie des Volks („Versprechen“) muss ein vom Volk gewähltes Parlament definieren.

Ado-Politiker diskreditieren politische Gegner

Wer selbst stärker erscheinen will wie Ado, macht andere gerne schwächer. Wer um die Rangordnung kämpft, muss seine Gegner angreifen und bekämpfen. Er redet dann fast mehr über andere als über sich selbst.

Wer politische Gegner diskreditiert, ist kein gesellschaftliches Vorbild und sollte daher in den Augen der Wähler als nicht wählbar gelten. Warum lassen wir im Fernsehen nicht rote und grüne Bewertungspunkte mitlaufen?

Ado Wähler erwarten von ihren Ado-Politikern Durchsetzungsstärke, die jene vorgeben zu besitzen

Unbewusste Alphatiere sind stark. Sie beherrschen die schwächeren aufgrund von physischer „Durchsetzunsstärke“ wie Lautstärke, Kraft, Macht und die Abhängigkeit der nachrangigen Gefolgsleute.

Wir brauchen mentale Durchsetzungsstärke: Argumentationskraft durch klare Analytik, Denken in Zusammenhängen, Ehrlichkeit, Offenheit, überzeugende Ausdrucksstärke ohne „Lautsprecher“,

Ado-Politiker beugen die Wahrheit, stellen sich fehlerfrei dar, lügen

Alphatiere müssen stark sein: Schwächen werden von Rangniedrigeren sofort zur Eroberung von Positionen ausgenutzt.  Also müssen eventuell schwächende Fakten verdeckt werden.  

Mental starke Politiker wissen - wie ethisch entwickelte Bürger - dass jeder Mensch Fehler macht, aber nur der dauerhaft Vertrauen genießt, der offen damit umgeht. Unwahrheiten oder gar Lügen sollten Politiker als nicht wählbar deklassieren.

Ado- Politiker holen für sich das beste heraus, erst in zweiter Linie für ihr Volk  

Alphatiere müssen stark sein: Schwächen werden von Rangniedrigeren (Volk) nicht geduldet. Alphas müssen erobern, Vorteile (zu Lasten von wem auch immer) für die eigenen Rangunteren herbeiführen: Länder, umstrittene Gebiete, Öl, Erzressourcen unter dem Nordpol.

Mental starke Politiker wissen - wie ethisch entwickelte Bürger - dass kein Land mehr Rechte haben darf als ein anderes - unabhängig von militärischer Macht. Es kommt auf Ausgleich und faire Partnerschaft an, nicht auf Herrschaft und Dominanz.

Ado- Politiker streben nach persönlichem Vorteil, sind recht oft korrupt

Wer Macht hat, hat auch Privilegien - und nutzt sie: Flugmeilen, Privatreisen mit dem Dienstauto, Abrechnung privater Kosten, Goldfederhalter kurz vor dem Ausscheiden als MdB, von Großindustriellen bezahlte Lustreisen ....

Ethisch entwickelte Gesellschaftsmanager (Politiker) verstehen ihr eigenes Verhalten als Vorbildfunktion für die Gesellschaft.

Sie müssen unbestechlich sein, auch in kleinen Dingen.

Ado-Politiker sollen Pragmatiker sein

Unbewusste Lebewesen sind opportunistische „hier und jetzt“ Pragmatiker. Sie können nichts anderes. Nur Menschen können fundiert analysieren, in Zusammenhängen denken, Visionen entwickeln und sie offen kommunizieren. Das unterscheidet sie von Tieren.

Ethisch entwickelte Gesellschaftsmanager (Politiker) suchen auf Basis fundierter Analysen die beste Theorie des Handelns - langfristig. Nur auf solchem Fundament handeln sie pragmatisch.

Hier skizzieren ein paar Beispiele, wie sich Ados GVK typischerweise bei Politikern zeigen.

Ado-Politiker argumentieren nicht selten populistisch. Das funktioniert nur mit Hilfe von Ado- Wählern

So lang Wähler hauptsächlich Ado- getrieben denken, sind sie populistisch manipulierbar. Man seift sie ein mit solchen Botschaften, die an ihren unbewussten Ado-Eigenantrieben ansetzen. Wahrscheinlich können nur ethisch orientierte Medien solche Wähler von anderem überzeugen.

 

wpf601d8f4.png

(Ich ordne mich allen anderen unter).

wp2a066111.png
wp59100da3.png

(Alles soll sich mir unterordnen: Diktator)

wp9d06c190.png
wp3c921d69.png
wp3a9b478f.png

Ado, meist altruistisch maskiert,
setzt an den GVK seiner Zuhörer an.

Egozentrik dominiert generell.
Als Politiker ungeeignet

Der reine Altruist ist als Politiker
auch nicht geeignet.

Er lässt allen den Vortritt,
auch hinsichtlich seiner Meinung.

Als Politiker ungeeignet

Beides gegeneinander
ausbalanciert, von beidem
ein ausgewogener Teil,
Keines von beiden allein,
und: BEWUSST!

wpe9bb23fb.png

Was Sie selbst beitragen könnten:

Die menschliche Gesellschaft und die Medien sollten über die biologischen Wurzeln unseres menschlichen Verhaltens wissen.

Jeder sollte wissen, dass unser angeborenes Grundverhalten identisch mit dem von Würmern, Amöben, Quallen, Mäusen, Haien ist, verstärkt durch Intelligenz und ein wenig Bewusstsein, wenn wir nichts Ethisches hinzugelernt haben.  

Wenn das in jeglicher Form kommuniziert und begründet werden würde , würde sich  jeder Politiker und Manager blamieren, der sich so archaisch primitiv verhält.

 

Deshalb: bitte reden Sie darüber und versenden Sie emails an Freunde.

Please forward the address of this website.